Ansprechpartner  |  Anfahrt

Sie sind hier: Landwirtschaftskammer > Haus Düsse > bus Fest 2010 > Eindrücke aus der Region > Lippeauen

Lippeauen

Auerochsenherde
Auerochsenherde in den Lippeauen (Foto: Umstatter)

Seitenarm der Lippe


Wildpferde
Wildpferde in den Lippeauen (Foto: Umstätter)

Die Lippe ist einer der großen, bedeutenden Flüsse in NRW. Seit etwa 20 Jahren gibt es vielfältige Bemühungen, den Fluss und seine Aue wieder naturnäher zu entwickeln. 1989 gelang es der ABU, die NRW-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege für ein Projekt „Lippeschiene“ zu gewinnen, 1990 verkündete das Land NRW das Lippeauenprogramm.
Mehrere bundesweit beispielhafte Projekte konnten inzwischen realisiert werden. Hierzu zählen umfassende Renaturierungen wie in der Klostermersch, Auenreaktivierungen durch Anlage von Flutrinnensystemen wie in der Disselmersch und in der Hellinghauser Mersch und naturnahe Weidelandschaften wie in der Klostermersch und in der Hellinghauser Mersch. Auch im Einzugsgebiet der Lippe wurden zahlreiche Aktivitäten durchgeführt, u.a. ein LIFE-Projekt zur Reaktivierung der Aue an der Ahse (Ahsewiesen), initiiert und durchgeführt von der ABU. Diese Projekte finden landesweit große Beachtung.